20.08.2018

Wohnzimmer statt Wartehalle

Treffpunkt Hotellobby

© a2l

Die Hotellobby ist mehr als nur ein Empfangsbereich. Sie ist das Wohnzimmer eines Hotels und ein Ort des gesellschaftlichen Zusammenseins, wo sich die Gäste treffen und in aller Gemütlichkeit den Tag ausklingen lassen.

Viele Hoteliers haben diesen Trend entdeckt und setzen bei der Gestaltung der Lobby auf ein schickes Design mit maximalem Nutzen und Flexibilität. So verwandeln sie den Eingangsbereich von einer Wartehalle in eine Mischung aus Bar, Café, Restaurant und Rezeption. In der neu geschaffenen persönlichen Atmosphäre fühlen sich nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitarbeiter deutlich wohler. 

Das neue Lobbykonzept beseitigt zudem gesellschaftliche Barrieren und lädt auch Passanten ein, einzutreten und es sich beispielsweise bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Rotwein in der hoteleigenen Lounge gemütlich zu machen. Spontane Konstellationen und Interaktionen zwischen Gästen entstehen und hauchen dem Hotel ein urbanes Flair ein. Vintage-Möbel in Kombinationen mit einem passenden Farb- und Beleuchtungskonzept verstärken diesen Effekt zusätzlich.

Hoteliers, die in dem Trend einer Multifunktionslobby folgen möchten, sollten die Anzahl der Sitzmöglichkeiten erhöhen. Weiterhin empfiehlt es sich, den Eingangsbereich so mobil wie möglich zu gestalten, um hinsichtlich der Funktionalität und des Designs wandelbar zu bleiben. Events oder saisonale Lobbywandlungen lassen sich damit problemlos durchführen. 

Am Ende gilt wie immer: der Gast soll sich wohlfühlen. Greift man hierzu die Idee eines Wohnzimmers auf, steht dem erfolgreichen und ansprechenden Lobbykonzept nichts mehr im Wege.

copyright emivo.de

Drucken