16.07.2018

Was Hotelgäste am liebsten mitgehen lassen

Diebstahl in Hotels

© terovesalainen - Fotolia.com

Die Verlockung ist groß, schnell das mit dem Hotellogo bestickte Handtuch oder die kleinen Kosmetikfläschen auf der Badezimmerablage im Koffer verschwinden zu lassen. Was manche Hotelgäste als Kavaliersdelikt ansehen, ist ein Ärgernis für die Hoteliers. Jedes Jahr erleiden Hotels Schäden in Millionenhöhe, weil Gäste Gegenstände einfach mitgehen lassen. 

Eine Studie des Hotelbewerters Wellness-Heaven.de brachte es ans Licht, dass Badehandtücher und Bademäntel die liebsten Urlaubsouvenirs sind. Bestickt mit dem Hotellogo möchten sich viele Gäste noch lange an schöne Urlaubstage erinnern. An zweiter Stelle folgen Kleiderbügel, Stifte und Besteck. Beliebt sind auch Kosmetika wie kleine Shampoo- oder Duschgelfläschen. Seltener werden Gegenstände eingesteckt, die zum Inventar gehören. Doch es gibt auch Gäste, die ihr Hotelzimmer geradezu ausräumen. In einem Berliner Hotel schafften es Gäste, die halbe Badezimmerausstattung samt Waschbecken und Armaturen auszubauen und unbemerkt nach draußen zu schaffen.

Um dem Diebstahl vorzubeugen, bieten einige Hotels ihren Gästen die Möglichkeit, im Hotelshop Handtücher, Bademäntel und andere Souvernirs zu kaufen.

copyright emivo.de

Drucken